Die Würfel sind gefallen

BAD KREUZNACH – Die Entscheidung steht. Die „Wrestling Tigers“ werden in der kommenden Runde in der Ringer-Bundesliga starten.
Insgesamt haben sich 17 von 26 Bundesligisten für eine Teilnahme an der Saison 20/21 ausgesprochen und somit das vom DRB festgesetzte Limit von 12 Mannschaften erreicht.
 
Tigers starten erstmals in der ersten Bundesliga
 
Die Tigers stellen sich ab Oktober in der Nord-West Gruppe unter anderem den Lokalmatadoren ASV Mainz 88 und SV Alemania Nackenheim zum Kampf.  
 
 
Bei aller Vorfreude ist so kurz vor Saisonstart noch lange nicht alles klar. Auch den Tigers liegt die aktuelle Corona-Situation schwer im Magen. Die Sponsoren verhalten sich zurückhaltend da bisher noch nicht feststand ob eine Saision 20/21 überhaupt stattfindet.  
 
Jetzt ist die regionale Wirtschaft und Politik gefragt. 
 
In mehreren Gesprächen erhielten die Tigers positive Signale aus Politik und Wirtschaft. Das lässt hoffen, das finanzielle Defizit bis Saisionstart doch noch auszugleichen. 
 
Auch haben die Tigers in regelmäßigen Sitzungen Ihren Teil zur finanziellen Entlastung beigetragen und den ursprünglich geplanten Kader mehrfach umgebaut. So werden werden die Trainer in dieser Saison verstärkt auf Nachwuchskräfte setzen.
 

Hinterlasse eine Antwort